Landromantik trifft Wellness

Vier bayerische Wellness-Oasen mit dem Blauen Gockel.

26. September 2019
#Urlaub, #urlaub, #Wellness, #Allgäu, #Deutschland

Spa, Sauna und Pool gibt es nur im Hotel? Mitnichten! Ruhe und Erholung liegen oft nur einen Katzensprung entfernt. Draußen auf dem bayerischen Land bieten die Ferienhöfe mit dem Blauen Gockel mehr als ein reines Landerlebnis und die direkte Nähe zur Natur. Landfrauen geben ihr Wissen über alternative Heilmethoden und Kräuteranwendungen persönlich an ihre Gäste weiter. Wer sich eine Auszeit vom Alltag gönnen will, ist auf diesen Wellnesshöfen goldrichtig.

Die Insel im Oberpfälzer Meer: der Heindlhof bei Tirschenreuth


Die Fuhrmanns haben ein Stück Toskana in die Oberpfalz gebracht. Und das Meerwasser. Mit sehr viel Eigenleistung haben die beiden Gastgeber des Heindlhofs im Garten ihres Hofs einen 30 Grad warmen Swimmingpool angelegt. Mit echtem Meersalzwasser! Aber nicht nur Chlor-Allergiker können sich freuen. Das Haus wurde komplett für Allergiker ausgerüstet, alle Zimmer und Wohnungen sind allergikergerecht, zum Frühstück gibt’s hausgemachte Marmelade, Bio-Brot und auf Wunsch laktose- oder glutenfreie Kost. Der Hotspot ist und bleibt aber das Poolhaus. Der Heindlhof selbst ist ein traditioneller Oberpfälzer Vierseithof – und ein echter Kraftplatz. So wie „da Woid“ höchstselbst. „Unentdeckter als bei uns geht’s nimmer“, sagt Claudia Fuhrmann. Und nach der Waldwanderung hat Frau Fuhrmann vielleicht einen grünen Smoothie gezaubert. Mit Heilkräutern aus dem eigenen Garten. 

Huberhof Niesgau: Wellness am Ufer der Alz

Ein entspannter Kaffeeklatsch unter Obstbäumen, gemütliche Grillabende und abenteuerliche Traktorfahrten – auf all das freut man sich beim Urlaub auf einem voll bewirtschafteten Bauernhof. Unerwartet sind die 5-Sterne-Luxus Ferienwohnungen im Huberhof Niesgau in traumhafter Lage an der Alz. Denn die kommen nicht nur mit ausgefallenen Designelementen daher, sondern auch mit einem privaten Wellness-Badezimmer mit eigener finnischer Sauna. Eine ganz eigene Wohlfühloase zum Entspannen und Erholen. Der neu ausgebaute Wellnessbereich am Hof glänzt mit Zirben-, Bio- und Solesauna und einem neuen Außenwhirlpool. Das Besondere an den Behandlungen im Huberhof: Hier verwöhnt Marion Krutzlinger als ausgebildete Heilpraktikerin für Physiotherapie die Gäste nicht nur mit klassischen Massagen, sondern auch mit Manueller Therapie und speziellen Bindegewebsmassagen. Und wer dann noch direkt draußen in der Natur Kraft tanken möchte schaut am hofeigenen Badestrand an der Alz dem Sonnenuntergang entgegen. 

Der Stadlerhof, der hopfigste Gesundheitsbauernhof Bayerns


Als Anneliese Stadler in den Achtzigern in den Stadlerhof einheiratete, war der Bauernhof in Großgundertshausen in der Hallertau ein einfacher Mastbetrieb für Schweine. Seitdem hat sich viel verändert. Heute ist der Stadlerhof ein reiner Landhof ohne aktive Landwirtschaft, dafür mit luxuriösen Ferienwohnungen und einer einzigartigen Idee: Wellness mit Hopfen. Anneliese Stadler ist nämlich ausgebildete Kneipp-Gesundheitstrainerin. Ihre Spezialität: die Hopfenstempelmassage. Dabei wird mit getrockneten Hopfendolden, die in kleine Baumsäckchen eingeschlagen sind, massiert. Eine Wohltat für Körper und Geist. Und der Hopfen? Der stammt natürlich vom hofeigenen Hopfengarten, in dem 400 Stöcke stehen. Ob Hopfenstempelmassage, Heilstein-Wärmeliegen, Wasserbetten oder Außensauna – der Stadlersche Hopfen-Spa lockt damit nicht nur Übernachtungsgäste, sondern auch Tagesgäste an. 

Wellness mit Herz – der Bichlerhof im Oberallgäu


Paula Herz hat aus ihrem Bichlerhof in der sanften Voralpenlandschaft einen Alpenwellnesshof vom Feinsten geschaffen. Wellness geht hier schon am Morgen durch den Magen – mit selbst gemachtem Birchermüsli, frischem Brot vom Wertacher Dorfbäcker, Käse aus der „Sennkuche“ und dem „Mölkefässle“, Honig vom Nachbarn Fritz Binser und frisches Bergquellwasser. Nach einem Tag draußen auf der hofeigenen Alpe – freuen sich die Gäste des Bichlerhofs abends auf Wellness für Körper und Geist. Ob klassische Sauna, Finnische Sauna, Infrarotkabine, Kneippbecken, Whirlpool – der Bichlerhof braucht sich vor keinem Luxushotel verstecken. Einmalig sind die regionalen Bäder im Whirlpool: das „Almbadl“ mit Milch, feinen Ölen und naturreinen Blütendüften, das Salzbad mit Himalayasalz und nervenpflegenden Aromaölen, das „Cleopatrabad“ mit Milch, Sahne, Honig und Rosenduft oder das Molkebad für den Mann mit stärkendem Waldduft. 

Informationen zu weiteren Wellnesshöfe mit dem Blauen Gockel gibt es hier.  

Teilen

Weitere Artikel